Trinkdiät

Getränke für eine alkoholische Diät

Seit der Schulzeit erinnern wir uns daran, dass ein Mensch zu 80% aus Flüssigkeit besteht, daher ist seine regelmäßige Ergänzung mit einer alkoholbasierten Ernährung ein Garant für Gesundheit und lange Jahre. Es ist kein Geheimnis, dass Ärzte und Ernährungswissenschaftler dringend empfehlen, mindestens 2, 5 Liter Flüssigkeit pro Tag zu trinken, um einen schnellen, hochwertigen Stoffwechsel, eine vollständige Verdauung, eine Sättigung des Körpers mit Nährstoffen und Sauerstoff und eine Regeneration auf zellulärer Ebene zu erreichen. Einige Ärzte empfehlen, einmal pro Woche Fastentage zu organisieren, während andere sogar eine monatliche Technik anbieten, die den Menschen hilft, eine beeindruckende Menge zusätzlicher Pfunde mit einer Ganzkörperreinigung zu verlieren.

Die Essenz alkoholischer Diäten, Eigenschaften und Vorteile

Alkoholische Diäten werden aufgrund ihrer Wirksamkeit und vieler positiver Wirkungen bei Diäten immer beliebter. Viele Ärzte sind offen für Kritik an einer Langzeitdiät, aber die Wirksamkeit der Technik ist nicht zu leugnen. Innerhalb eines Monats können Sie bis zu 10 kg Übergewicht verlieren, indem Sie feste Nahrung vom Speiseplan ausschließen und mit Flüssigkeit füllen. Darüber hinaus bringt jeder 10-Tage-Zyklus eine zusätzliche Reinigung des Körpers, des Blutkreislaufs, der inneren Organe und der Zellen. Flüssige Nahrung hilft, alle Ablagerungen von Toxinen, freien Radikalen und anderen Verbindungen, Toxinen, Zersetzungsprodukten und überschüssigen Salzen aus dem Körper zu entfernen.

Um richtig auf einer alkoholbasierten Diät zu sitzen, sollten Sie einige Merkmale berücksichtigen:

  1. Es ist notwendig, das entwickelte Menü strikt zu befolgen, feste Nahrung vollständig abzulehnen und nur gesunde flüssige Nahrung für Ihre Ernährung zu wählen.
  2. Achten Sie darauf, zusätzlich zu flüssiger Nahrung mindestens 2 Liter Flüssigkeit pro Tag zu trinken.
  3. Die Ernährung mit einer alkoholbasierten Ernährung ist fraktioniert: Pro Tag sollten etwa 4-5 Snacks organisiert werden.
  4. Es ist notwendig, die körperliche Aktivität einzuschränken und das Trainingstempo zu reduzieren, da alkoholische Diäten sehr hungrig, starr und unausgewogen sind, was zu einem Schwächegefühl, einer Verbrennung von Muskelmasse zusammen mit Fett und einem Abfall des Tonus führt.
  5. Es ist wichtig, die Regelmäßigkeit des Stuhlgangs im Auge zu behalten. Während einer alkoholischen Diät muss eine Person jeden Tag Stuhlgang haben, ansonsten muss der Prozess mit reinigenden Einläufen oder kleinen Dosen von Abführmitteln erleichtert werden.
  6. Die Ernährung ist arm an Fettsäuren, Proteinen, Vitaminen, Mikro- und Makroelementen und Mineralien. Während der Diät müssen zusätzlich Vitamin- und Mineralstoffkomplexe, Fischöl in Kapseln und andere Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden.
  7. Die Dauer der Diät sollte strikt eingehalten und auf keinen Fall überschritten werden. Sie können die Trinkdiät nur einmal im Jahr wiederholen, aber die Tage des Fastentrinkens (1 pro Woche) sind sehr hilfreich, um Gesundheit, Stoffwechsel und eine gute Figur zu erhalten.

Vorteile einer alkoholischen Ernährung:

  • Der Einkauf und die Zubereitung der Hauptgerichte nehmen nur minimale Zeit in Anspruch;
  • Hilft, den Körper auf zellulärer Ebene umfassend zu reinigen, die Verdauung zu verbessern, den Stoffwechsel zu beschleunigen, den Teint sowie den Zustand von Haut, Haaren und Nägeln zu normalisieren (vorausgesetzt, dass zusätzliche Vitamin- und Mineralstoffkomplexe eingenommen werden);
  • Der Gewichtsverlust erfolgt sehr schnell, was vor einem Sommerurlaub oder einem wichtigen Ereignis wichtig ist;
  • Der Magen-Darm-Trakt wird entleert, wodurch verschiedene Erkrankungen des Verdauungs- und Ausscheidungssystems verhindert werden;
  • Das Magenvolumen wird reduziert, sodass Sie in Zukunft Ihren Hunger mit kleinen Snacks stillen können, während Sie Ihr Gewicht halten;
  • Bereits nach den ersten 10 Tagen der Diät spüren Sie einen Energie- und Lebensschub, eine Verbesserung des Wohlbefindens und der Stimmung.

Arten von Diäten zum Trinken und verfügbare Zutaten

Zuallererst müssen Sie verstehen, dass eine Person nicht lange auf feste Nahrung verzichten kann und eine übermäßige Begeisterung für eine flüssige Ernährung mit Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt und anderen inneren Organen verbunden ist. Vor Beginn einer alkoholischen Diät sollten Sie sich von den behandelnden Ärzten gründlich untersuchen lassen und am besten mit einer sparsamen wöchentlichen Variante beginnen.

Um Ihr Menü zusammenzustellen und zu verstehen, worauf die Trinkdiät basiert, geben wir unten eine Liste der für die Diät verfügbaren Zutaten:

  • Mineralwasser ohne Gas und Salz (bis zu 2 Liter pro Tag);
  • Natürliche hausgemachte Brühen auf Geflügel, Fisch, Innereien, magerem rotem Fleisch, Gemüse;
  • Getränke auf Milchbasis und fermentierte Milch bis zu 2-2, 5 % Fett;
  • Frisch gepresste Obst- und Gemüsesäfte;
  • Beerengetränke, Gelee;
  • Natürliche Kompotte ohne Zucker;
  • Natürliche Tees ohne Aromen und Lebensmittelzusatzstoffe (Zucker, Honig)

Wir verstehen die erlaubten Zutaten, aber jetzt bereiten wir uns auf eine beeindruckendere Liste von Dingen vor, die auf der Trinkdiät kategorisch "nicht erlaubt" sind:

  • Alle festen und halbfesten Lebensmittel (Ricotta, Flans usw. );
  • Lebensmittelzusatzstoffe (Salz, Zucker, Stärke, Geschmacksverstärker, Stabilisatoren, Konservierungsstoffe, Süßungsmittel und andere);
  • Alkoholische und koffeinhaltige Getränke;
  • Kohlensäurehaltiges Wasser und anderes Süßwasser, industrielle Säfte;
  • Fetthaltige Milch- und Sauermilchgetränke;
  • Schweine- und Lammbrühen;
  • Tierische Butter und Fette;
  • Saucen, Soßen, Mayonnaise, Ketchup, Marinaden, Konserven

Diät für eine Woche trinken

Dies ist genau die Art von Diät, die Ärzte empfehlen, eine alkoholbasierte Diät zu beginnen. Innerhalb von 7 Tagen können Sie ganz einfach entscheiden, ob es für Ihre Gesundheit richtig ist, nur flüssige Nahrung zu sich zu nehmen. Diese Option gilt als milder als die monatliche und ist jeden Tag geplant, was Ihnen hilft, das entwickelte Menü strikt einzuhalten.

  • Montag. Den ganzen Tag trinken wir fettarme Milchprodukte und saure Milchprodukte (fermentierte gekochte Milch, Kefir, hausgemachter ungesüßter Joghurt, Milch).
  • Dienstag. Dieser Tag ist verschiedenen Suppen gewidmet: Fisch- und Fleischbrühen, Gemüsesuppen und mehr.
  • Mittwoch. Ein angereichertes Menü bestehend aus hausgemachten zuckerfreien Kompotten, frischen Naturfrüchten und Beeren.
  • Donnerstag. Gelee-Tag. Heute bereiten wir dichte Getränke aus frischen Früchten und Beeren zu.
  • Freitag. Es dupliziert die Umwelt, außerdem führen wir Uzvar-Nüsse in die Ernährung ein.
  • Am Samstag. Ein reinigender Tag, an dem wir ein spezielles Gelee aus Haferflocken oder Flocken trinken.
  • Sonntag. Wir machen diesen Tag genau wie Montag, statt des letzten flüssigen Snacks können wir eine kleine Portion fettarmer Hüttenkäse oder einen weichen Hüttenkäseauflauf hinzufügen.

Bei einer einwöchigen alkoholbasierten Ernährung reinigen Sie Ihren Körper gut und können bis zu 5 kg Übergewicht verlieren, während das überschüssige Wasser und die Blähungen verschwinden, sich die Verdauung und der Stuhlgang normalisieren.

Einen Monat lang Diät trinken

Der Kurs ist lang und zielt auf eine komplexe Reinigung des Körpers Schritt für Schritt ab. Während dieser Zeit wird das Magenvolumen merklich reduziert, sodass die Sättigung in Zukunft durch kleine Snacks entsteht.

In der ersten Phase der Diät, die 10 Tage dauert, werden alle Hohlorgane lokal gereinigt: der Magen-Darm-Trakt, die Harnwege und die Gallenblase. Während dieser Zeit ist die Bildung einer unangenehmen Plaque auf der Zunge möglich, die mit einem speziellen Teil der Zahnbürste entfernt werden muss. In der ersten Phase ist es für den Körper schwierig, sich an eine starke Änderung des üblichen Menüs anzupassen. Versuchen Sie also, nicht zwischen Gästen und Kaffee zu laufen, keine leckeren Snacks zur Hand zu haben und Ihre Lieblingsdelikatessen zu kochen. Es ist sehr wichtig, nicht zu fallen, also vermeiden Sie jede Versuchung in Form von fester Nahrung.

Die zweite Reinigungsphase (10 Tage) dient auch der Reinigung der Organe, nur der dichten, die für die regelmäßige Selbstreinigung des Körpers verantwortlich sind: Nieren, Herz, Lunge, Leber, Herzbeutel (Perikard), Milz. Seien Sie nicht beunruhigt, wenn Sie in der zweiten Phase leichte Beschwerden im Bereich dieser Organe verspüren.

Die dritte Stufe ist für die komplexe Reinigung und Erneuerung des Körpers auf zellulärer Ebene verantwortlich. In der Regel verschwinden alle unangenehmen Momente und Beschwerden, ein Gefühl von Leichtigkeit, Kraft tritt auf, Energie wird freigesetzt, Gesundheit und Stimmung verbessern sich.

Kommen wir also gleich zur Diät. Sein Hauptvorteil ist natürlich die Praktikabilität, denn Sie sind nicht auf ein streng geplantes Menü beschränkt und können es selbst zusammenstellen, indem Sie die Zutaten abwechseln und kombinieren. Natürlich sollten alle Lebensmittel in flüssiger Form verzehrt werden und neben den üblichen Getränken sollte die Ernährung täglich Kartoffelpüree enthalten. Nachfolgend finden Sie ein Beispiel für ein Rezept für eine solche Suppe, das Sie zum Kochen von Fisch- und Fleischgerichten verwenden können.

Gemüsepüree-Suppe. Für die Zubereitung benötigen Sie 1 Liter magere Brühe (Huhn, Kalb) und ein Set Gemüse (neue Kartoffeln, Sellerie, Brokkoli, Karotten, Kräuter, Zwiebeln, Paprika). Das im Rezept angegebene Gemüse wird sorgfältig gewaschen, geschält und in Würfel geschnitten. Bringen Sie die Brühe zum Kochen, fügen Sie dann das Gemüse hinzu und kochen Sie es weich und weich. Wenn die Gemüsesuppe fertig ist, kühlen Sie sie leicht ab und gießen Sie sie in einen Mixer, wo wir alle Zutaten zu einem homogenen Püree mahlen (die Konsistenz ähnelt fermentierter gekochter Milch oder Kefir).

Da es für einen Monat keine spezifische Ration der Nahrung gibt, geben wir im Folgenden ein Beispiel für ein mögliches Tagesmenü:

  • Frühstück. Wir trinken ein Glas fettarme fermentierte Milch oder Milchgetränk (hausgemachter Joghurt ohne Zucker und Füllstoffe, fermentierte gekochte Milch, Kefir, Milch).
  • Snack. Wir trinken jede frische Zitrusfrucht.
  • Abendessen. Püreesuppe kochen (Fleisch, Gemüse, Fisch oder Innereien, Meeresfrüchte, Obst, Beeren). Wir waschen die Suppe mit grünem Tee oder Kräuterbrühe ohne Zusatzstoffe.
  • Snack. Wir trinken 1 Glas Haferflockengelee oder Beerengetränk, Sie können ein Glas Uzvar-Trockenfrüchte trinken.
  • Abendessen. Die letzte Mahlzeit bereiten Sie am besten aus einem fermentierten Milchgetränk mit minimalem Fettgehalt zu, wir empfehlen Kefir.

Auf der Grundlage unserer Speisekarte können Sie Ihre eigene Ernährung zusammenstellen und so an Abwechslung und Nährwert gewinnen. Vergessen Sie nicht, dass die Einnahme von flüssiger Nahrung die Verwendung von gewöhnlichem Wasser ohne Gas und Salz in keiner Menge ausschließt.

Wenn Sie während der Trinkdiät Hunger verspüren (wahrscheinlich in den ersten 10 Tagen), können Sie Ihren Appetit mit heißem grünem Tee mit Milch, Wasser mit Zitronensaft oder ungesüßtem Kaffee mit Sahne stillen.

Vergessen Sie auch nicht, auf Ihren Stuhlgang zu achten, der täglich und normal sein sollte. Wenn bei Ihnen über mehrere Tage regelmäßig Durchfall oder Verstopfung auftritt, sollte die alkoholische Diät abgebrochen und nicht mehr verwendet werden.

Wie man richtig aus der Trinkdiät aussteigt

Damit die verlorenen Kilogramm nicht in beneidenswerter Geschwindigkeit zu Ihnen zurückkehren, sollten Sie die Trinkdiät sehr langsam, richtig und vorsichtig verlassen. Sie sollten verstehen, dass der Körper innerhalb von 1-3 Wochen Zeit hat, sich von fester Nahrung, Portionen und üblichen Nahrungsergänzungsmitteln (Salz, Zucker) zu entwöhnen. Daher kann der Magen-Darm-Trakt bei einer scharfen Rückkehr zur normalen Ernährung rebellieren. Denken Sie daran, dass der Ausstieg aus der Diät zweimal länger dauern sollte als die Diät selbst (2 Wochen und 2 Monate).

Wichtige Regeln für einen rationalen Ausstieg aus einer alkoholischen Diät:

  1. In den ersten 7 Tagen führen wir pürierte Suppen und stärkefreie flüssige Cerealien in die Ernährung ein.
  2. Fügen Sie nach einer Woche ein Omelett mit 1-2 Eiern, Hüttenkäse, Aufläufen und Käsekuchen zur täglichen Ernährung hinzu. Am Wochenende können Sie weiche und salzige Desserts mit einer dünnen Käseschicht hinzufügen. Das Abendessen in der ersten Woche sollte durch Trinken zubereitet werden (ein Glas Kefir oder fermentierte gekochte Milch, warme Milch mit Honig, beruhigender Kräutertee).
  3. In der zweiten Woche fügen wir flüssiges Müsli und Hüttenkäse mit frischem Obst und Gemüse hinzu, bereiten Salate zu, kochen Eintöpfe und Braten. Es ist ratsam, das Frühstück in flüssigem Zustand zu belassen (fermentiertes Milchgetränk, eine Tasse Kaffee mit Sahne).
  4. In der dritten Woche, zur Mittagszeit, ist es erlaubt, eine Portion mageres Fleisch oder Fisch, Meeresfrüchte zu kochen.
  5. In der vierten und den folgenden Wochen wird alle 7 Tage 1 Tag gefastet. Begrenzen Sie auch Kalorien- und Kohlenhydrat-Lebensmittel, verlassen Sie sich nicht auf fettige, gebratene, Süßigkeiten, Lebensmittelzusatzstoffe und kohlensäurehaltige Getränke.

Nachteile und Kontraindikationen einer alkoholischen Diät

Leider ist das Essen nur flüssiger Speisen mit einer Reihe unangenehmer Folgen verbunden, deren Anwesenheit Ärzte und Ernährungswissenschaftler nicht leugnen. Darunter sind besonders häufig:

  1. Das Vorhandensein eines starken Hungergefühls, wodurch Schwindel, Übelkeit und Ohnmacht, Schwäche, Kopfschmerzen, Kraftverlust, Reizbarkeit und Apathie, Schlaflosigkeit, Krämpfe und Schmerzen im Magen-Darm-Trakt möglich sind.
  2. Eine hungrige, nährstoffarme und unausgewogene Ernährung führt zu Muskelerschöpfung und dem Verlust der angesammelten sportlichen Leistung. Konzentration und Aufmerksamkeit nehmen ebenfalls ab, das Gedächtnis verschlechtert sich, was sich negativ auf die Produktivität von Menschen auswirkt, die arbeiten und studieren.
  3. Die Trinkdiät ist sehr anspruchsvoll an den richtigen Ausweg, sonst kann es zu Folgen für den Körper kommen und das Gewicht kann mit der Zeit wieder zurückkommen.
  4. Die Diät erfordert enorme Geduld und Willenskraft, Ausfälle sind vor allem während der 30-Tage-Diät sehr gut möglich.
  5. Der Körper leidet stark unter einem Mangel an Nährstoffen, Mineralien und Vitaminen. Daher sind Nahrungsergänzungsmittel sowie Vitamin- und Mineralstoffkomplexe während der Trinkdiät zwingend erforderlich.
  6. Es ist sehr wichtig, Ihren Gesundheitszustand und das Vorhandensein eines stabilen und normalen Stuhlgangs regelmäßig zu überwachen, was für Menschen, die arbeiten, unangenehm sein kann.

Aufgrund der beeindruckenden Anzahl von Mängeln und schwerwiegenden Folgen für den Körper gibt es eine Reihe von Kontraindikationen für eine Lebensmitteldiät. In folgenden Fällen ist es verboten:

  • Das Vorhandensein schwerer chronischer und entzündlicher Erkrankungen, insbesondere Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts (Ulkus, Kolitis, Gastritis, hoher Säuregehalt und andere), Ausscheidungsorgane, Nieren, Leber;
  • Ältere, Jugendliche oder Kinder;
  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Das Vorhandensein von Diabetes mellitus;
  • Patienten mit Bluthochdruck, Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems;
  • Mit Neigung zu Ödemen.